Erste Bilder von der ORIGINS ROCKS EARTH MONTH Konzertes in Berlin am 12. April 2012

(c) Sandra Ludewig, www.sandraludewig.com

Danke Sandra Ludewig für die tollen Fotos!!

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Ruby Tuesday e.V. ist das soziale Projekt der 6. Tour von Feels Like Home!

Nur noch wenige Wochen bis zur nächsten Tour von Feels Like Home im April 2012. Wir freuen uns, auch diesmal ein tolles Projekt gefunden zu haben, welches wir diesmal unterstützen wollen: Ruby Tuesday e.V.! Initiatorin Juliane Juergensohn und Mitorganisatorin Kathleen Kinzel werden am Tour-Abend in Berlin am 12. April, welcher als ORIGINS ROCKS EARTH MONTH meets Feels Like Home Konzert präsentiert wird, im Maschinenhaus selbst die Idee und das Projekt vorstellen. Alle Spenden der 6. Feels Like Home Tour fließen an die Initiative.

Der Ruby Tuesday e.V. wurde 2009 gegründet und veranstaltet seitdem  jährlich ein Hip Hop & Rock Camp für Mädchen. Damit leistet der Verein einen wichtigen Beitrag, die Musikkultur in Deutschland und weltweit grundlegend zu verändern.

Ziel des Musikcamps ist es männliche Dominanzstrukturen in der Musikszene zu verändern. Nach wie vor sind Frauen im musikalischen Bereich stark unterrepräsentiert, besonders Hip Hop und Rockmusik sind von männlichen codierten Normen und Vorstellungen geprägt. Das Ruby Tuesday Hip Hop & Rock Camp will Mädchen von der passiven Zuschauerinnenrolle befreien, in die sie durch die „Rolemodels“ kommerzieller Musikmedien gedrängt werden. Entgegen dieser Tendenz soll Musik als Mittel genutzt werden, um Mädchen gegen die vielfältigen Diskriminierungsmechanismen, denen sie im Alltag ausgesetzt sind, stark zu machen.

Der Refrain des Campraps von 2011 ist auch in 2012 wieder Programm. 9 Tage lang vom 21. bis 29. Juli darf auch in diesem Jahr wieder gerappt, gerockt und performed werden was das Zeug hält. Im Ruby Tuesday Hip Hop und Rock Camp können bis zu 40 Mädchen oder trans- und intergeschlechtliche Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren in Berlin unter Anleitung von Bandcoachen Instrumente ausprobieren, Songs schreiben, eine Band gründen, singen und rappen. Neben Gitarren-, Bass-, Keyboard-, Schlagzeug- und Gesangsunterricht werden Workshops zu Songwriting, Stageperformance oder Soundtechnik angeboten. Die Teilnehmerinnen können dadurch ihre künstlerischen, musikalischen und technischen Fähigkeiten entdecken und selbstbewusst ausleben. Als großes Finale findet ein Abschlusskonzert statt, an dem die Bühne ganz den Mädchen gehört. Zu den bekannten Gastmusikerinnen in diesem Jahr gehören Angy und Tanja von den Jolly Goods, die im Februar diesen Jahres ihr zweites Album „Walrus“ veröffentlicht haben. Dieses wurde von Dirk von Lotzow von der Band Tocotronic mitproduziert.

Mehr Info: http://www.rubytuesdaymusic.de

1 Comment

Filed under Uncategorized

Feels Like Home und ORIGINS bringen die ORIGINS ROCKS EARTH MONTH Konzerte nach Deutschland.

In den USA finden bereits seit mehreren Jahren ORIGINS ROCKS EARTH MONTH Konzerte statt. Die beiden Partner Feels Like Home und Origins haben sich nun zusammen getan, um diese Tradition erstmals auch in Deutschland einzuführen.

Zum Auftakt wird der Berliner-Termin der 6. Feels Like Home – Tour als ORIGINS ROCKS EARTH MONTH Konzert deklariert. Der amerikanische Naturkosmetikhersteller Origins hostet nicht nur den Berliner Feels Like Home – Tourabend, sondern hat zudem weitere Aktionen für die Gäste geplant.

Das Benefiz-Projekt Feels Like Home verfolgt den Zweck, talentierte, internationale Musiker  zu unterstützen, in Deutschland Fuß zu fassen und zudem soziale Musikprojekte zu fördern. „Mit dem ORIGINS ROCKS EARTH NIGHT Konzert verbinden wir die guten Zwecke beider Partner. Feels Like Home und Origins haben dabei sehr ähnliche Ziele wie die soziale und ökologische Verantwortung in unserer Gesellschaft als auch den interkulturellen Austausch. Mit den Erlösen von Feels Like Home unterstützen wir soziale Projekte, bei denen Musik im Mittelpunkt steht. Bei unseren Veranstaltungen selbst achten wir dabei auch auf ökologische Aspekte und die Auswahl nachhaltiger Produkte.” Dannie Quilitzsch, Gründerin Feels Like Home

„Die Gründung von Origins fand auf der Grundlage des Engagements für den Schutz der Erde, deren Ressourcen und aller ihrer Bewohner statt”, so Jane Lauder, Global President/General Manager von Origins. „Origins verwendet natürliche Inhaltsstoffe aus der Natur. Es ist uns daher ein Anliegen durch umweltbewusstes Verhalten unserer Marke, durch unser Programm zur Baumpflanzung sowie durch Origins Rocks Earth Month das Bewusstsein für unsere Umwelt zu steigern und auf diesem Wege etwas zurückzugeben. In den letzten Jahren wurden mehr als 153.000 Bäume gepflanzt.“

Origins wird durch das Projekt Global ReLeaf seines Partners American Forest, für jeden Konzertbesucher einen Baum pflanzen lassen. Ebenfalls sind die Konzertbesucher eingeladen, eines ihrer gebrauchten Hautpflegeprodukte, kostenlos gegen ein neues Produkt von Origins einzutauschen. Mit dem Return to Origins Recycling Programm will Origins seine Kunden zum Schutz der Umwelt motivieren. Alle gesammelten Kosmetikverpackungen werden entweder recycelt oder verantwortungsbewusst zur Energiegewinnung verwendet.

Wir freuen uns am 12. April 2012 ab 21Uhr im Maschinenhaus (Kulturbrauerei), Berlin, über die internationalen Singer Songwriter Madi Diaz und Andrew Belle sowie als special guests Garrison Starr und Jay Nash. Autor und Schauspieler Oliver Wnuk, bekannt aus der Serie Stromberg, wird an diesem Abend aus seinem neuen Buch „Wie im richtigen Film“ lesen.

Tickets für das erste ORIGINS ROCKS EARTH MONTH Konzert in Berlin gibt es hier.
Weitere Informationen unter http://www.origins.de und http://www.feelslikehome.org

Pressekontakt FEELS LIKE HOME
Dannie Quilitzsch
Tel: 040 432 39 116
E-Mail: dannie@feelslikehome.org

1 Comment

Filed under Uncategorized

Von Nord nach Süd… Feels Like Home Tour #6!

Ihr Lieben,

wir haben ein bisschen Pause gemacht, Dannie hat ein neues Projekt ins Leben gerufen und Johannes war mit seinem Soloalbum unterwegs, aber jetzt sind wir wieder da. Und wie! 🙂

Wir haben Euch auch dieses Mal ein paar ganz wunderbare Künstler gefunden, sie aus den Tiefen des amerikanischen Kontinents ausgegraben und freuen uns, dass sie im April für Euch die deutschen Bühnen bespielen werden.

Mit dabei ist Andrew Belle aus Nashville. Andrew tourt seit Jahren durch die Staaten und veröffentlichte 2010 seinen ersten Longplayer “The Ladder”, welcher Platz eins der amerikanischen iTunes Singer-Songwriter Charts erreichte! Aktuell arbeitet Andrew an seinem zweiten Album, macht aber für Euch eine kleine Pause, um das erste Mal in seinem Leben in Deutschland zu spielen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Madi Diaz, ebenfalls aus Nashville ist eine Empfehlung von Feels Like Home Künstler Ben Rector. Johannes hat sie letztes Jahr in Nashville live gesehen, war sofort begeistert – und ihr werdet es auch sein! Madi begann mit fünf Jahren Klavier zu spielen, wechselte als Teenanger zur Gitarre und landete schließlich in der School of Rock in Philadelphia. Nach zahlreichen Tourneen, zwei EPs und einem Longplayer veröffentlichte sie im Januar dieses Jahres ihr Album “Plastic Moon”, welches von keinem geringeren als John Alagia (John Mayer, Dave Matthews Band, Jason Mraz) produziert wurde!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als special guest(s) sind dieses mal gleich zwei Künstler mit dabei:

Garrison Star & Jay Nash

Garrison blickt auf eine mehr als 20jährige Karriere zurück. In Dieser Zeit veröffentlichte sie sechs Alben, tourte mit namhaften Künstlerinnen wie Melissa Etheridge und ihre Musik war in Fernsehshows wie “The Hills” oder “Life Unexpected” zu hören.

 

 

 

 

 

 

 

 

Jay kommt aus Los Angeles hat in den USA bereits über tausend Konzerte gespielt und dabei unter anderem die Bühne mit den Counting Crows, Maroon 5, Katy Perry, Keb Mo und Sara Bareilles geteilt. Mit Feels Like Home Künstler Greg Holden war Jay im vergangenen Jahr bereits auf einer kleinen Tour in Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie immer wird bei uns das musikalische Programm auch dieses Mal durch eine Lesung ergänzt. Auf der 6. Tour wird Oliver Wnuk, unter anderem bekannt durch seine Rolle als “Ulf” in „Stromberg“, aus seinem 2011 erschienenen Buch „Wie im richtigen Film“ lesen.

 

 

 

 

 

 

Das sind die Termine…
11.04. Hamburg – Knust
12.04. Berlin – Maschinenhaus (Kulturbrauerei)
13.04. Köln – Underground
14.04. München – Cord

…und HIER gibt’s die Tickets!

Lass Euch das nicht entgehen, wir freuen uns auf Euch!

Allerliebste Grüße,

Dannie & Johannes

P.S.: Die Erlöse der sechsten Veranstaltung kommen natürlich auch wie immer einem sozialen Projekt zu Gute, die Entscheidung für das Projekt steht noch aus.

2 Comments

Filed under Uncategorized

Feels Like Home Künstler Greg Holden ist wieder da!

Wie die meisten von Euch sicherlich mitbekommen haben, macht Feels Like Home im Herbst 2011 eine Pause, weil Johannes gerade sein erstes Solo-Album herausgebracht hat und ab Dezember damit auf Tour geht.

Wer ihn live erleben will – und ich kann Euch sagen, das solltet Ihr Euch absolut nicht entgehen lassen, der kann sich schon jetzt Tickets sichern! Mehr Infos zu Album, Tour, Dates und Tickets findet Ihr auf seiner neuen Homepage: johannesstrate.de

Schön ist es dann aber, dass einige unserer bisherigen Feels Like Home Künstler inzwischen immer mal wieder vorbeischneien und in Deutschland einige Konzerte spielen. So in diesem Fall Wahl-New Yorker Greg Holden, der zuletzt als Support von Die Happy durch Europa getourt ist und jetzt mit einigen Solo-Shows zurück kommt. Im Gepäck hat er die ebenso bezaubernde Katie Costello.

In Deutschland zu hören sind die beiden

am 07. Oktober im Grünen Jäger in Hamburg und

am 08. Oktober im Noisy Stage in Berlin.

Tickets gibt es bei Ticketmaster hier.

Mehr über Greg Holden gregholdenonline.com

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Feels Like Home # 5 mit Jonas David als special guest!

Jetzt ist es raus: neben den wunderbaren beiden Künstlern aus den US, Lizzy Loeb und Andy Davis, wird auch der phantastische Jonas David im Mai mit auf Tour sein. Der junge Künstler aus Wuppertal hat schon mit 14 begonnen, eigene Songs zu produzieren, 2010 kam dann endlich sein erstes Album. Wer ihn live schon einmal erlebt hat, wird erlebt haben, auf welche einzigartige Weise Jonas David es mit seiner Musik schafft, das Publikum in jeden möglichen Gefühlszustand seiner Songs mitzunehmen. Dabei bleibt er so authentisch und echt, dass es dem Zuhörer schwer fällt, nicht einzutauchen, zu lauschen und mitzufühlen.

Aber hört selbst, hier kommt ein kleiner Vorgeschmack:

Neben den drei musikalischen Beiträgen wird Kim Frank aus seinem neuen Roman “27” lesen, auf den wir auch schon sehr gespannt sind.Der Roman handelt von einem jungen Mann, der kurz vor seinem 27. Geburtstag darüber sinniert, was aus seinem Leben noch werden soll.

Eine kleine Hörprobe zum Buch gibt es hier: www.27-kimfrank.de

Zu den anderen Künstlern hatten wir ja bereits in unserem früheren Artikel hier etwas geschrieben.

Wir freuen uns auf wieder eine wunderbare Tour mit erneut selten talentierten und wunderbaren Künstlern. Ihr werdet begeistert sein!

Tickets gibt es HIER.

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Wir sind wieder da! Feels Like Home #5 im Mai 2011

Wir freuen uns, Euch heute schon die ersten Daten für unsere zweite Feels Like Home – Tour ankündigen zu können!!

Vom 10. – 15. Mai werden wir in Hamburg, Berlin, Lüneburg, Bremen und Köln zu Gast sein. Weitere Infos unten. Zu unserer bereits fünften kleinen Tour werden uns die beiden amerikanischen Nachwuchskünstler Lizzy Loeb aus New York und Andy Davis aus Nashville die Ehre erweisen.

Lizzy Loeb

Andy Davis, geboren in Louisiana, veröffentlichte 2004 sein erstes Album “Thinks of Her”. Seine letzte EP “New History” wurde vor allem durch  die Serie “Greys Anatomy” über Amerika hinaus bekannt. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:

Lizzy Loeb hat ihre Zeit mit einer spanischen Mutter und einem amerikanischen Vater schon von klein auf zwischen diesen beiden Ländern verbracht. Die Mutter Sängerin, der Vater Gitarrist war sie immer von Musik umgeben. Mit 15 beginnt sie ihre ersten Songs zu schreiben und hat seitdem bereits mit vielen Künstlern und Produzenten zusammen gearbeitet, z.B. Tim Lefebvre, Will Lee, Till Brönner, Shawn Pelton, Giulio Carmassi, Ari Hest und Filmkomponist George Fenton. Zur Zeit lebt sie in New York.

Außerdem haben wir dieses Mal noch eine weitere tolle Premiere, auf die wir uns sehr freuen: unser diesmaliger Autor Kim Frank wird das erste Mal aus seinem Debütroman “27” lesen. Bekannt als Frontman der Band Echt, hat er sich die letzten vier Jahre in Hamburg zurückgezogen und einen Roman geschrieben, der im Mai im Rowohlt Verlag erscheinen wird.

Als special guest wird dieses Mal Jonas David dabei sein!

Alle Erlöse der diesmaligen Tour gehen an die großartige Initiative “Musikunterricht für Hörgeschädigte”, die erst im letzten Jahr von Mischa Gohlke ins Leben gerufen wurde. Unterstützt von der Rock & Pop Schule Kiel leitet er unter dem Motto „Grenzen sind relativ“ ein Pilotprojekt für Hörgeschädigte und Hörende. Ab November 2010 wird das bisherige Unterrichtsprogramm der Schule um den Musikunterricht für Hörgeschädigte für die Instrumente Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Gesang sowie Bandtraining ergänzt.

“Ich finde es spannend, gerade das zu machen, was ich auf den ersten Blick scheinbar am wenigsten kann. Die individuellen Grenzen eines Menschen sind nicht gebunden an eine “Behinderung”, sie sind vielmehr Teil eines jeden Menschen und seiner Persönlichkeit und diese gilt es im Austausch nach innen und außen zu transformieren.” (Mischa Gohlke)

Mehr Infos zu dem Projekt gibt es hier.

Tourdates:

10.5. Bremen, Schwankhalle, Einlass 19 Uhr, Start 20 Uhr, Tickets online

11.5. Köln, Underground, Einlass 20Uhr, Start 21Uhr, Tickets online

13.5. Berlin, Hotel Michelberger, Einlass 19Uhr, Start 20Uhr, Tickets online

14.5. Lüneburg, Salon Hansen, Einlass 20Uhr, Start 21Uhr, Tickets online

15.5. Hamburg, Knust, Einlass 20Uhr, Start 21Uhr, Tickets online

Die Tickets sind wie immer limitiert, also schnell weitersagen und Tickets sichern.

Wir freuen uns auf EUCH!!!!!

Leave a comment

Filed under Uncategorized