Feels Like Home #4 in Hamburg, Lüneburg, Bremen und Berlin!

Zur vierten Music & Reading Veranstaltung im November 2010 ist Feels Like Home zum ersten Mal neben Hamburg in den Städten Lüneburg, Bremen und Berlin zu Gast.

Hamburg, 10.10.2010. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit N-JOY für ein Hörerkonzert in Hannover im Mai 2010 wird die Veranstaltungsreihe um einige neue Städte erweitert. Damit will Feels Like Home den internationalen Nachwuchskünstlern die Möglichkeit schaffen, bei ihrem ersten Besuch in Deutschland durch mehrere Auftritte ein noch größeres Publikum zu erreichen.

„Es freut uns wahnsinnig, dass wir im zweiten Jahr mit Feels Like Home immer noch eine stetig wachsende Zustimmung für unser Projekt haben und wollen mit den zusätzlichen Terminen in anderen Städten ausprobieren, ob Feels Like Home auch dort so positiv angenommen wird. Wie in Hamburg“ (Dannie Quilitzsch)

„Für unsere Künstler ist es großartig, wenn Sie nicht nur generell das erste Mal in Deutschland, sondern gleich in mehreren Städten auftreten können. Warum sollten sich nicht auch in anderen Städten Menschen über gute Musik und einen schönen Abend freuen!“ (Johannes Strate)

Bestätigte Termine für Feels Like Home #4 sind:

17. November: Knust, Hamburg

18. November: Edelweiss, Berlin

19. November: Schwankhalle, Bremen

20. November: Salon Hansen, Lüneburg

Für die vierte Veranstaltung haben wieder großartige Künstler zugesagt: Erneut konnten zwei junge Talente aus den USA gewonnen werden: Ben Rector (www.benrectormusic.com) aus Tulsa, Oklahoma gewann 2006 mit seinem Song „Conversation” von seiner Debüt EP den Grand Prize in der Popkategorie des John Lennon Songwriting Contest in 2006. Ben war damit der jüngste Künstler, der jemals einen Preis in dieser Kategorie gewinnen konnte. Seit 2009 lebt er in Nashville und hat dieses Jahr mit „Into The Morning“ sein drittes Studioalbum veröffentlicht, welches auf Platz zehn der iTunes US Charts einstieg. Große Aufmerksamkeit bekam das Ausnahmetalent durch eine außergewöhnliche Cover-Version von Tom Pettys „Free Falling“, welche als Video bei Youtube zahlreiche Klicks generieren konnte.

Van Risseghem lebt ebenfalls in Tulsa, Oklahoma (www.vanriss.com). Kurz nach der Veröffentlichung seines Albums „The Motions“ 2009, wurde das Video seiner gleichnamigen Single im amerikanischen Kabelfernsehen ausgestrahlt. Zusätzlich bekam der Song Rotationen bei diversen Ketten wie Kohls, Whole Foods, Chipotle, Barnes & Noble und ist Titelsong an Board aller Delta Airlines Flüge weltweit. Dafür bekam Jonathan van Risseghem eine Nominierung bei den Hollywood Music in Media Awards. Aktuell hat Jonathan gerade sein Nachfolgealbum aufgenommen und freut sich, es als erstes in Deutschland vorstellen zu können.

Zusätzlich zu den beiden internationalen Künstlern wird der 24jährige deutsche Singer Songwriter Jacob Brass aus München (www.jacobbrass.de) das musikalische Programm abrunden. Nachdem Brass 2007 am renommierten Hamburger Popkurs teilnimmt, erhält er 2008 eine Förderung durch das „Gewächshaus” der Bertram Pohl-Foundation für die Produktion seines aktuellen Albums „A Stubborn Child“. Brass hat in den letzten Jahren als Support von Reamon und Tina Dico einige Livererfahrungen sammeln können und ist mittlerweile bei ASS Concerts im Booking.

Diesmaliger Nachwuchsautor ist der ebenfalls aus München stammende Benedict Wells. Nach dem Abitur ging Wells nach Berlin und schrieb dort seinen Roman „Becks letzter Sommer“, der 2008 im Diogenes Verlag erschien, ein großer Erfolg wurde und mit dem bayrischen Kunstförderpreis ausgezeichnet wurde. Damit war Wells der jüngste Autor, der bei dem Verlag unter Vertrag war. 2009 erschien sein erster Roman „Spinner“, den er bereits mit 19 schrieb. Aktuell lebt er in Barcelona und arbeitet dort an seinem dritten Roman.

Ach ja…schaut mal, was der Ben so macht, wenn er zu Hause Langeweile hat… 😉

Van Risseghem lebt ebenfalls in Tulsa, Oklahoma. Kurz nach der Veröffentlichung seines Albums The Motions wurde seine gleichnamige Single im nationalen Kabelfernsehen präsentiert. Zusätzlich wurde der Song in großer Rotation in diversen Stores wie z.B. Kohls, Whole Foods, Chipotle, and Barnes and Noble gespielt, außerdem als Titelsong an Board aller Delta Airline Flüge weltweit und war zudem nominiert für die Hollywood Music in Media Awards.

Zusätzlich zu den beiden internationalen Künstlern wird der 24jährige deutsche Singer Songwriter Jacob Brass aus München das musikalische Programm abrunden. Nachdem Brass 2007 am Popkurs in Hamburg teilgenommen hat, wird dort sein besonderes Talent entdeckt und auf Empfehlung erhält er 2008 eine Förderung der durch das „Gewächshaus” der Bertram Pohl-Foundation für die Produktion seines aktuellen Albums.

Auch der diesmalige Nachwuchsautor Benedict Wells kann sich mit seinem frühen Erfolg und besonderen Talent in die Reihe der Musiker einreihen. Nach dem Abitur ging Wells nach Berlin und schrieb dort seinen ersten Roman „Becks letzter Sommer“, der 2008 im Diogenes Verlag erschien. Damit war Wells der jüngste Autor, der bei dem Verlag unter Vertrag war. 2009 erschien sein zweiter Roman Spinner und Wells erhielt den Bayrischen Kunsförderpreis.
Mit den Erlösen der 4. Veranstaltung wird die Arbeit des Hamburger Vereines Lukulule e.V. unterstützt. Die Abkürzung steht für LUst an KUnst und LUst am LEben und ist das Motto des gemeinnützigen Vereins, der seit 1999 Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, für einen geringen Kostenbeitrag Kurse ihrer Wahl besuchen – Stimmtraining, Songwriting, Schauspiel, HipHop, Breakdance und zwei Theater-Kurse
für die Jüngsten sind nur einige Beispiele.

Die Idee zu Feels Like Home entstand im Frühjahr 2009 bei einer New York Reise der Initiatoren, Johannes Strate, Sänger der Band Revolverheld, und Dannie Quilitzsch, Beraterin für Nachhaltigkeit und Kommunikation. Bei ihrem Besuch waren die beiden von der Vielfalt der Kultur-Metropole so inspiriert, dass sie beschlossen, ein Veranstaltungskonzept in Hamburg zu etablieren, das Musik internationaler Singer Songwriter und Lesungen deutschsprachiger Autoren miteinander verbindet. Beide Veranstalter engagieren sich schon seit Langem für soziale Organisationen, daher war es für sie selbstverständlich, die Erlöse der Veranstaltung als Spende zur Verfügung zu stellen.

Ticketverkauf online direkt hier klicken.

Kontakt:

Feels Like Home

Dannie Quilitzsch

Tel: 0049 40 432 39 117

Email: dannie@feelslikehome.org

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s